Back to Top

Heidi Brönnimann | webfink.ch

FAQ Webdesign

Warum erscheint meine Homepage bei Google nicht “zuoberst”?
Was sind GoogleAds, wozu dienen sie und was kosten sie?
Wie entsteht der Preis für eine Website?
Was ist der Unterschied zwischen einer Homepage, einer Website und einer Webseite?

Warum erscheint meine Homepage bei Google nicht “zuoberst”?

Das ist die Frage aller Fragen! (Siehe auch die Beantwortung der Frage „Was sind GoogleAds, wozu dienen sie und was kosten sie“.) Es gibt absolut keine Garantie, dass Google Ihre Website anzeigt. Und schon gar nicht, dass Google Ihre Website “ganz oben” anzeigt. Dies geht nur mit bezahlten GoogleAds.

Die Google Suchmaschine ist eine hochkomplexe Software und hat ein klar definiertes Ziel: Google soll die beste Suchmaschine der Welt sein und bleiben.

Google hat rund 200 (!) Bewertungskriterien, nach welchen blitzschnell “die für die Abfrage relevanteste” Website angezeigt wird. Die Formel selbst, mit der man erkennen könnte, wie die einzelnen Kriterien berücksichtigt werden, wurde von Google nie veröffentlicht. Selbst eine Auflistung der 200 Kriterien wurde seitens Google nicht bekannt gegeben.

Klar ist, dass folgende Faktoren für ein gutes Ranking sehr wichtig sind: URL, Querverweise, Qualität der Texte, Relevanz der Texte, suchmaschinenfreundliche Texte, Verständlichkeit.

Faktor URL (Adresse Ihrer Website, www.xyz.ch): Je spezifischer der Name mit dem Inhalt der Website übereinstimmt, desto höher ist das Google Ranking, und damit die Chance, dass Ihre Website bei einer Suche “weiter oben” angezeigt wird.

Faktor Querverweise: Mit Sicherheit einer der wichtigsten Faktoren ist der sogenannte “PageRank Algorithmus”. Um die Wichtigkeit einer Website einzuschätzen, zählt Google die Anzahl eingehender Links. Die Links also, die von fremden Sites auf Ihre Website verlinken. Daraus resultiert dann zusammen mit anderen Linkkriterien die sogenannte Link Popularity bzw. der interne PageRank Wert von Google. Je mehr externe Links auf Ihre Seiten verweisen, desto höher ist Ihre Link Popularity und somit desto höher der interne PageRank Wert. Dieser geht von 1-10, wobei 10 der beste PageRank ist. Dabei spielt es auch eine Rolle, wie hoch Google die Relevanz einer Website einschätzt, die auf Ihre Website verlinkt. Wenn zum Beispiel eine Universität auf Ihre Website verlinkt, bewertet Google diesen Link viel höher ein als ein Link von einem KMU.

Faktor Verständlichkeit: Google will wissen, worum es auf der Website geht. Das heisst: Die Texte sollten aussagekräftige Überschriften und die richtigen Stichwörter im Fliesstext enthalten. Nämlich Begriffe, die Google-Nutzer typischerweise eingeben – also etwa “Waschmaschine” statt “Vollwaschautomat”. Auch Seitentitel und -beschreibung sollten entsprechend formuliert sein. Auch ist die klare Angabe eines Namens besser als “wir” oder “ich”, denn mit “wir” und “ich” kann Google keine Relevanz und keine Vernetzung herstellen.

Faktor Aktualität: Je öfter und regelmäßiger Inhalte neu hinzukommen, aktualisiert und ergänzt werden, desto relevanter stuft Google die Website ein.

Faktor Zeit: Auch die Zeit, wie lange eine Website schon online ist, spielt eine Rolle.

 

 

Was sind GoogleAds, wozu dienen sie und was kosten sie?

GoogleAds – die Werberevolution!

Henry Ford hat es auf den Punkt gebracht: ” Wer aufhört zu werben, um Geld zu sparen, kann ebenso seine Uhr anhalten, um Zeit zu sparen.”

GoogleAds gehört in die Kategorie “Online Marketing”. Wie Sie wissen, kommt die eigene Website nicht “einfach so” bei Google in die oberen Ränge. (Siehe auch die Frage “Warum ist meine Website bei Google nicht “zuoberst?”).

Um sicherzustellen, dass die eigene Website bei Google gefunden wird und somit bei potentiellen Kunden in Google angezeigt wird, kann sich die Online Marketingmassnahme “GoogleAds” lohnen. Hierfür werden kleine, möglichst clever getextete Online-Inserate erstellt und mit relevanten Stichworten versehen.

Mehr Informationen dazu hier.

 

 

Wie entsteht der Preis für eine Website?

Dank sehr schlanker Strukturen ist webfink.ch überraschend günstig!

Die Stundenansätze von professionellen Web-Agenturen sind unterschiedlich und reichen bis zu CHF 180 und mehr pro Stunde.

Die Herstellung/Kreation Ihrer Website bei Heidi Brönnimann wird nicht pro Stunde, sondern pauschal berechnet.

Somit wissen Sie im Voraus, was Ihre Website kosten wird. Da für die Kreation einer Website sehr viele unterschiedliche Arbeitsschritte nötig sind, welche einen unterschiedlichen Stundenansatz verlangen würden, wäre eine genaue Abrechnung nach verschiedenen Ansätzen zu aufwändig.

 

Bis eine Website – von der ersten Kontaktaufnahme mit einem potentiellen Kunden bis zur Aufschaltung – fertig ist, sind zusammengefasst folgende Schritte notwendig:

Kontaktaufnahme am Telefon oder via E-Mail
Persönliches Evaluierungsgespräch beim Kunden vor Ort
Offerterstellung
Weitere Beratungen/Besprechnungen mit dem Kunden via E-Mail und am Telefon
Erster Konzeptentwurf
Verfassen/Redigieren von Texten
Namensfindung für die URL (= Websiteadresse, z.B. “www.webfink.ch”)
Aufsetzen der Plattform
Implementation der Software
Fotoshooting vor Ort
Fotosuche in Datenbanken
Bearbeiten der Fotos in Photoshop für das Web
Weitere diverse Telefonate und E-Mails mit dem Kunden zwischendurch
Gedankliche Auseinandersetzung mit dem Design der neuen Website
Kreativer Prozess des Entwurfs (dieser Prozess beansprucht sehr viel Zeit)
Implementation des Designs
Besprechung mit dem Kunden
Überarbeitung des Entwurfs
Implementation der Texte und Fotos
Finale Anpassung, gegebenenfalls SEO Optimierung
Rechnungsstellung.

 

 

 

Was ist der Unterschied zwischen einer Homepage, einer Website und einer Webseite?

Die verschiedenen Begriffe sind etwas verwirrend.

Homepage = Ist nur eine einzelne Seite (page) im gesamten Webauftritt, aber eine Wichtige, da sie die erste Seite ist, die man sieht, wenn man sich im Browser eine Website ansieht. Es ist die zentrale Ausgangsseite eines gesamten Webauftritts/einer Website. Es hat sich jedoch eingebürgert, dass man einer Website “Homepage” sagt. Die Homepage ist aber genau genommen nur eine einzelne (die erste) Seite im gesamten Webauftritt. Auf dieser Website nutze ich der einfacheren Verständlichkeit halber manchmal den Begriff Homepage, auch wenn der Begriff Website richtig wäre.

Website = Gesamter Webauftritt, beinhaltet alle Seiten (pages) des gesamten Auftrittes

Webpage = Eine einzelne Seite (page) im Internetauftritt

 

 

 

 

Webdesign Heidi Brönnimann